macarons, teil II.

er lässt einem keine ruhe, dieser bunte franz. zuckertraum!
hier habe ich von den ersten versuchen berichtet:
http://seemuse.blogger.de/stories/2219118/
und jetzt habe ich den dreh raus, jetzt weiss ich, wie´s geht!
hallelujah! (-;
macarons2013
was dran ist, an den picksüssen dingern, frage ich mich zwar immer noch,
aber ich habe nach einigem hin- und herprobieren eine creme gefunden,
die nicht so arg süss ist wie zB.weisse konfitüre.
eine bloggerin meinte mal:“sie sind süß und sehen hübsch aus
und man kann damit unglaublich gut angeben!“ das reicht und
da ist was wahres dran!
nadann:
macarons_2013
süsse angeberei.
bewunderung! (-;

12 Kommentare zu “macarons, teil II.

  1. wenn ich mir dagegen ein glasl russln vorstelle, mit ein paar frischen semmeln und einer flasche bier, fällt mir die entscheidung leicht.
    …entschuldige, ich muss zum kühlschrank

    • danke(:
      es waren wirklich viele versuche vonnöten, um dieses ergbnis hinzubekommen.

      die ersten landetet *hust* im müll, die nächsten wurden dann halt-so-naja-gegessen und mir wurde nahegelegt, es besser bleiben zu lassen. aber da hatte ich mich längst in diesen knusperflaumtraum „verbissen“.
      dann haben sie zwar geschmeckt, sahen aber nachgarnix aus.
      und letztendlich dachte ich mir: pfeif doch auf die exakte mengenangabe und mach es nach gefühl…und was soll ich sagen …. !?
      (-:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s