be-sitzen

ich habe mich  sofort verguckt in dieses sesserl
auf der müllhalde hinterm haus. faszinierend wie
man  sich findet,  so, als sollte  es sein und der
zufall wartet  nur auf den richtigen zeitpunkt: da
muss die mama auf kur, als brave tochter besucht
man sie, macht einen abstecher landeinwärts – und
entdeckt einen kleinen schatz. und übermorgen

wird er so bunt wie der tisch, auf dem er steht..

sessDSC_5065

sessDSC_5074

sessDSC_5077

sessDSC_5067

sessDSC_5076

sessDSC_5068

sessDSC_5070

sessDSC_5071

sessDSC_5072

sessDSC_5075

7 Kommentare zu “be-sitzen

    • das ist ja schon das zweite alte sesserl, das mich gefunden hat. der erste ist schon sehr beliebt bei meinen kleinsten atelierbesuchern – die nicht erst einmal das atelier m i t sesserl verlassen haben (: das kostet dann einiges an überredungskunst, daß das sesserl lieber da bleiben würde um bei den farben auf ein wiedersehen mit den kleinen künstlern zu warten.

      ich bin noch unschlüssig, was ich mit der zwar charmant aber doch eher wirkungslosen raparatur der bruchstelle machen soll…es so lassen? versuchen zu leinem? austauschen?…hmm…

    • eingipsen..so mit bandagen wie bei einem gebrochenen bein? das die sesshaften freunde dann signieren? zum glück ist kein sesselbein gebrochen, denn sonst müsste ich krücken auch noch basteln!

      kleben werde ich die bruchstelle nicht, sonst wäre ich ja ein sesselkleber.

  1. Pingback: be-sitzen 2 | wahrnehmungsfenster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s