„wie lange brauchst du für ein bild?“

..die immer wieder gestellte frage..
äh………pfuuuuhhhhhhhh!
aber heute kann ich die frage beantworten…nämlich
so lange:
für diese ausstellung habe ich etwa anfang 2013 zu malen begonnen..
schnell war dieses kerlchen auf leinwand gebannt:dereinflüsterer1

…und so blieb er für eine lange weile…bekannte verguckten sich in den verschmitzt dreinschauenden könig, gaben mir alle zeit der welt, fragten aber hin und wieder nach, ob es denn schon……...
nein, noch nicht…

die monate ziehen ins land..nein, noch nicht..
werden ein jahr..nein, noch nicht..
immer wieder werfe ich einen blick aufs bild, hier kristallisiert sich was raus..und da auch..aber fertig?!
der bauch sagt: NEIN! noch nicht! bis…
eine freundin sagt: du! der schaut sich ja in den spiegel!
heureka! wieder ein stück weiter! die monate ziehen….nein, noch nicht..

und heute:  nur ein blick und da war er plötzlich, der noch fehlende teil des ganzen.
hat sich all die monate versteckt, oder mußte erst werden.

spiegelbild oder der einflüsterer
acryl auf leinwand, 50cm x 70cm

dereinflüsterer2

so lange brauche ich für ein bild. und
der bauch sagt ja.

„was lange währt wird endlich gut“

2 Kommentare zu “„wie lange brauchst du für ein bild?“

  1. „Es soll niemand sagen, dass der Bananenkuchen keine gute Metallkruste hatte, nur weil der Zonz einmal nicht recht hatte, auch du nicht!“

    MIt diesen Worten hat noch nie eine Geschichte begonnen, ehe der Einflüsterer seine Stimme erhob, leise natürlich, er erhob sie flüsternd, hingehaucht wie immer. Dieser Satz machte die Runde, das war ein Thema, wo alle mitreden konnten, und als der Schneeberger, der es von der Lobinger gehört hatte, die es von der Wurzerin wusste, die es vom Dings, na wurscht, mir fällt der Name gerade nicht ein, hatte, und der von der, Herrgott, die fällt mir auch nicht ein, na egal, dann weiterflüsterte: „beim Zahnsuchen gibts eine tote Skandalbrust“, da lehnte sich der Einflüsterer zufrieden zurück.

    Er brauchte nicht mal sein Spiegelbild anzusehen, so zufrieden war er mit sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s