impressum

atelier MtR
das atelier am see
seegelaende 3
7100 NaS
http://www.mtr.co.at

MtR malerei: meine bilder und deren entstehungsgeschichten

MtR  vondaMaria: mein kunsthandwerk. nähen, häkeln, filzen, stricken, basteln.

MtR PULL_OVER(tm) meine wandbilder, textile arbeiten, yarngraffiti, urban knitting

Haftungshinweis: sollte ich in einem beitrag mal zu einer seite verlinken, übernehme ich trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung für die Inhalte dieser externen Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Das Copyright für alle Bilder und Fotos liegt, soweit nicht anders gekennzeichnet,bei mir.

mfg
MtR

4 Kommentare zu “impressum

    • Lieber enzoo,
      nachdem ich deinen kurzen kommentar zu mtrs neuen blog gelesen hatte, wurde ich vom rhythmus dieser 3 worte „krokusse, bärlauch und blogs“ eigenartig an etwas erinnert, was schon sehr weit zurückliegen musste. Und dann ist es unter der schädeldecke hervorgekommen: „gunpowder, treason and plot“. Ich weiß, das hat jetzt weder mit unserer seemuse noch mit dir zu tun, wollte es aber trotzdem los werden.

  1. hallo enzoo, hallo rudolph(:
    darauf muss man erst kommen lieber rudolph! ..und sich krokussebärlauchundblogs und gunpowdertreasonandplot immerwieder vorsagen. aber irgendwann hat es einem und man hat diesen krokussegunpowder-singsang auch unter der schädeldecke ….und er kommt als ohrwurm wieder raus! und das jetzt wohl den ganzen tag!!

  2. gunpowder, treason and plot – das wiederum erinnert mich an unseren englischprofessor im gymnasium, ein kleines zierliches männchen, immer im schwarzen anzug, immer mit regenschirm und bowler-hat unterwegs, selbst im hochsommer, wenn sich der rest der welt kurze ärmel und leichte sommerhosen erlaubt. dieser mann, den man auf den ersten blick als das unvermeidliche opfer diverser schülerstreiche identifizieren wollte, genoss trotz dieser einladenden dispositionen den uneingeschränken respekt seiner schüler (tatsächlich keiner schülerinnen – wir waren eine reine bubenschule), nicht nur weil er ein guter lehrer war, der uns eine menge beibrachte, was ja gemeinhin niemals für respekt von seiten der schüler ausreicht, sondern auch, weil er gerecht war, was in der schule, in der wir ansonsten von der lehrerschaft, die teils aus alten nazis bestand, mit vorliebe gequält wurden, eher die ausnahme war und vor allem, weil er, was uns trotz pubertärer dummheit schon damals beeindruckte, ein wandelndes lexikon war, ein polyhistor, bewandert in allem, was nur irgendwie geisteswissenschaften betraf wie kein anderer, den ich je, auch später, kennenlernen durfte. er ging nach unserer matura in pension, damals schon dr.dr., und er absolvierte in der pension VIER weitere studien, von ruhestand also keine rede. ich weiss nicht mehr, in welchen fächern er letztlich provomiert war, er hat es einmal meinen eltern erzählt, die an einem italienischen urlaubsort den tisch im speisesaal des hotels zufällig mit ihm und seiner frau teilten, wo er sich nach 20 jahren noch an meine mutter von den wenigen sprechtagen, an denen sie sich gesehen hatten, erinnerte, obwohl ich weder ein besonders guter, noch ein besonders schlechter schüler, also erinnerungswürdig, gewesen bin.

    gunpowder, treason and plot – danke für die schöne erinnerung an einen tollen lehrer, die mir diese assoziation verursacht haben, rudolph.

    crowkisses, bearlaugh and blows – so spinnt sich das nun bei mir weiter :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s