willkommen zum 1.KOFFERMARKT im atelier MtR

fly_bl

im atelierMtR . seegelände 3 . 7100 neusiedl am see

die koffer werden von kreativen menschen mit originellen und einzigartigen schätzen befüllt:
bilder, keramik, wolle, kindermode, taschen, porzellanschmuck, köstlichkeiten aus der küche, ostereier, geldbörsen aus stoff und leder, schmuck, strick, schürzen, upcycling – mode und design, bücher, hauben, schals schokolade, stoffe, lavendelprodukte, accessoires aus afrikanischen stoffen…

saymyname
„was ist ein koffermarkt?“
es ist eine spezielle und relativ neue art von markt, auf dem kunst, kunsthandwerk , handarbeiten und andere besondere und unikate waren angeboten werden. und zwar nicht wie üblich an einem verkaufstand, sondern jeder aussteller (wer mitmacht seht ihr in der ausstellerliste weiter unten) präsentiert seine ware auf seine art und weise in einem koffer und verkauft diese direkt aus dem koffer heraus..

 kofferl 8w2737 _koffermarkt1

..es ist also weder eine kofferversteigerung noch ihr könnt ihr euer neues reisegepäck hier erstehen. ihr müsst auch nicht einen kompletten, befüllten koffer kaufen, sondern ihr könnt zwischen den verschiedensten koffern herumschlendern und gustieren und euch aus den vielen tollen sachen all das raussuchen, das euch gefällt.

die aussteller:

natebdmitwww


hannakl.frech

michi1michi2 wiala
mmotbeart
lenaujosh Kopieconny
eleonoralarissa
logo+schrift A4dorothy lawrence
strickwerkstatthernals

Werbung Koffermarkt
logo
lanita

8w2737logo

logoatelierMtR

die tiere des neusiedlersees- ein gespräch

„das radio“ war da!
hach! und ich bin jetzt doch ein wenig aufgeregt deswegen:
das „treffpunkt kultur“ radio-interview von eva hillinger mit mir : click!
himmel
ORF burgenland „treffpunkt kultur“ als Podcast

und weil sich wege auf verschiedene weise kreuzen, eine kleine anekdote:

..von und über M.J.Perschy, der bei der Ausstellung einen Vortrag über die Geschichte meines Atelierhauses hielt.
Er habe, so erzählte er mir, den Weg zum See bewusst so gewählt, dass die länge dieser Fußwegstrecke ausreiche, um sich die Rede während des Gehens(!) auszudenken. In Höhe des Hallenbades allerdings sei ihm der freund FillaTschik mit dem Auto begegnet und habe ihm angeboten, ihn bis zum Atelier mitzunehmen. Was er dankend annahm.
Dadurch aber verkürzte sich die Wegzeit und somit auch die Länge der Rede.
Und so kam es, dass Jakobs stimmigem Vortrag über die Geschichte des Seemuseums nun ca. 900 Meter fehlten.

vielleicht geht er dem ja irgendwann mal nach…
*verneig* und danke jakob!

mein atelier und seine geschichte

mein Atelier ist nicht irgendein haus, nein, es ist ein haus mit geschichte.
und meine nächste Ausstellung erzählt diese geschichte

das atelierMtR im seemuseum
in den 7 jahren, die ich nun schon meine malerischen zelte in diesem altehrwürdigen haus aufgeschlagen habe, passierte es immer wieder, dass menschen zu mir ins Atelier kamen weil sie das seemuseum suchten und beinahe enttäuscht waren, anstatt ausgestopfter Tiere nur meine bilder zu finden.
und diese menschen erzählten mir dann durchwegs schöne Geschichten und Erlebnisse, die sie im und rund ums Museum erlebt haben.
daher entschloss ich mich, die geschichte des hauses wieder aufleben zu lassen.

altes haus_fgl.FH11
ausstellung: alte fotos vom seemuseum, vernissage: neue bilder von maria theresia rittsteuer – eine gemeinschaftsausstellung der besonderen art.

das bild auf dem ausstellungsplakat ist die originale öffnungszeitentafel des museums und zeigt ein werk des akad.malers michels aus oggau.
ein schier unglaublicher zufall hat es wieder an ihren ursprünglichen platz zurückgebracht, nämlich dieser: eine freundin hat es auf einem flohmarkt entdeckt und mich sofort angerufen und ich habe es dann wieder nachhause geholt!

ergänzend zur Ausstellung habe ich bilder gemalt.
und dieser fund am dachboden des ateliers hat die bildermalerei ausgelöst:
d006schilder-kopie
in dieser bloggeschichte habe ich die anfänge der Bilderserie „die Tiere des neusiedlersees“ beschrieben (mehr darüber gibt es am ende dieses beitrages)

hier nun eine kleine zeitreise(eine grosse gibt es dann bei der vernissage):
DAS SEEMUSEUMfarbalt

eröffnet wurde das schmuckkästchen am 6.juli 1967 vom damaligen landeshauptmann Theodor kery

eröffnung2b

zu sehen gab es darin eine beeindruckende und umfangreiche sammlung der Tiere des neusiedlersees
tiere innen

swalt

..und am 1.7.1985 waren wieder hohe herren zu besuch da
eröffnung

die SANDSTEINSKULPTUR „die wolke“ stammt vom Künstler WIL FRENKEN:
frenken

wolke

ein besonderes Schmuckstück im ateliergarten ist das Biotop mit steg…so sah es einst aus:
stegalt
…und so heute (leider ohne steg, den gibt es zwar noch, aber er würde etwas hilfe gebrauchen, um wieder im alten glanz zu erstrahlen)
biotop

2007: MtR zieht ein: mit tatkräftiger unterstützung fleißiger helferleins wird aus dem bunt-wahnsinn schnell ein helles,freundliches atelier!
herlferleins

die wolke ist mit der zeit in die wiese vor dem haus versunken aber mit hilfe der fa.kolar „schwebte“ sie wieder an ihren angestammten platz:
IMG_2684
wolke1

und das ist das schmuckkästchen heute:
fassade2013

und zum schluss – wie versprochen – ein paar bildnerische work in progress-appetithäppchen.

wip-9
die tiere des neusiedlersees zu malen wurde zu einer echten herausforderung, weil ich schnell an meine grenzen stieß. ich bin keine exakte abmalerin naturgetreuer abbildungen und so wurden steppenweihe, zwergstrandläufer & co langsam aber sicher zum angstgegner. tage-und wochenlang hingen angefangene bilder an den atelierwänden…bis zwei nette damen zu besuch kamen, die bilder an den wänden sahen und meinten: „hat diese bilder ein kind gemalt? und wenn ja,dann ist das ein sehr talentiertes kind!“ ich schmunzelte in mich hinein, war für die bermerkung unendlich dankbar, denn damit war die entscheidende hürde genommen! nicht die naturgetreue abbildung war mein weg, sondern der kindliche zugang zu fischerl und vogerl…. gedacht – getan. die ergebnisse könnt ihr am 7.november sehen und der zwergstrandläufer und seine freunde mögen mir verzeihen (-;

(Fotos: Neusiedler Stadtarchiv, atelierMtR)

bilder einer ausstellung

lesung und vernissage 24.08.2013
bilder: 11 aquarell-akte aus dem jahre schnee, überzeichnet, auch schon im jahre schnee.
datiert sind sie mit 1994 bzw. 96 und ich denke, 1996 ist das jahr, in dem die zeichnungen dazukamen,
aber das weiß ich nicht mehr so genau.
aus dem dornröschenschlaf geholt vor 2 oder 3 jahren – mein gedächtnis ist nicht mehr das beste.
akt2013aug600
akt2013aug1600
und weil es so ein schöner abend war, hat evelyne noch ein bißchen gespielt (-;

sei (k)ein frosch, teil 4

bilder einer ausstellung, teil 4

die bilder. mixed media auf papier. 50x70cm

im atelier:
056wip

froosch (2) Kopie
___der beobachter___

froosch (3) Kopie
___die drei philosophen___

froosch6 Kopie
___der froschkönig___

froosch7 Kopie
___vielleicht hat er ja doch recht____

froschbild (2) Kopie
___die versammlung im museumsteich___

froosch (1) Kopie
___didi & mi___

(es war eine gelungene vernissage und das schönste war das froschkonzert mit limericks)
FIN